Privacy

All information according to § 5 DDG

Preamble

Note on the applicability of the GDPR and Swiss FADP: This data protection notice serves to provide information in accordance with both the Swiss Federal Act on Data Protection (FADP) and the General Data Protection Regulation (GDPR). For this reason, please note that the terms of the GDPR are used due to the broader geographical application and comprehensibility. In particular, instead of the terms "processing" of "personal data", "overriding interest" and "sensitive personal data" used in the Swiss DPA, the terms "processing" of "personal data", "legitimate interest" and "special categories of data" used in the GDPR are used. However, the legal meaning of the terms will continue to be determined in accordance with the Swiss FADP within the scope of the validity of the Swiss FADP.

With the following privacy policy, we would like to inform you about the types of your personal data (hereinafter also referred to as "data" for short) that we process, for what purposes and to what extent in the context of providing the nele.ai application.

The privacy policy applies to all processing of personal data carried out by us, both in the context of the provision of nele. ai and in particular on the websites and functions belonging to nele.ai (hereinafter collectively referred to as "online offer").

The terms used are not gender-specific.

Status: March 26, 2024

Responsible

As part of our business activities, we use additional services, platforms, interfaces or plug-ins from third-party providers ("services" for short) in compliance with legal requirements. Their use is based on our interests in the proper, lawful and economic management of our business operations and our internal organization.

GAL Digital GmbH
Unter den Linden 26
35410 Hungen-Obbornhofen
Germany

E-mail address: info@gal-digital.de

Contact data protection officer

As part of our business activities, we use additional services, platforms, interfaces or plug-ins from third-party providers ("services" for short) in compliance with legal requirements. Their use is based on our interests in the proper, lawful and economic management of our business operations and our internal organization.

Dr. Thomas Schwenke, contact: datenschutz@gal-digital.de.

Processing overview

The following overview summarizes the types of data processed and the purposes of their processing and refers to the data subjects.

Types of data processed

  • Inventory data.
  • Payment details.
  • Contact details.
  • Content data.
  • Contract data.
  • Usage data.
  • Meta, communication and procedural data.

Categories of persons concerned

  • Customers.
  • Interested parties.
  • Communication partner.
  • Users.
  • Business and Contractual Partners.
  • Third parties.

Processing purposes

  • Provision of contractual services and fulfillment of contractual obligations.
  • Contact requests and communication.
  • Safety measures.
  • Direct marketing.
  • Reach measurement.
  • Tracking.
  • Conversion measurement.
  • Office and organizational procedures.
  • Target group formation.
  • Affiliate tracking.
  • Managing and responding to inquiries.
  • Feedback.
  • Marketing.
  • Profiles with user-related information.
  • Provision of our online offer and user-friendliness.
  • Information Technology Infrastructure.

Relevant legal bases

As part of our business activities, we use additional services, platforms, interfaces or plug-ins from third-party providers ("services" for short) in compliance with legal requirements. Their use is based on our interests in the proper, lawful and economic management of our business operations and our internal organization.

Relevant legal bases under the GDPR:
Below you will find an overview of the legal bases of the GDPR on the basis of which we process personal data. Please note that in addition to the provisions of the GDPR, national data protection regulations may apply in your or our country of residence or domicile. Should more specific legal bases also apply in individual cases, we will inform you of these in the privacy policy.

Consent (Art. 6 para. 1 sentence 1 lit. a) GDPR) - The data subject has given their consent to the processing of their personal data for a specific purpose or several specific purposes.

‍Performance of a contractand pre-contractual inquiries (Art. 6 para. 1 sentence 1 lit. b) GD PR) - Processing is necessary for the performance of a contract to which the data subject is party or in order to take steps at the request of the data subject prior to entering into a contract.

‍Legalobligation (Art. 6 para. 1 sentence 1 lit. c) GDPR ) - Processing is necessary for compliance with a legal obligation to which the controller is subject.

‍Privilegedinterests (Art. 6 para. 1 sentence 1 lit. f) GDPR) - Processing is necessary for the purposes of the legitimate interests pursued by the controller or by a third party, except where such interests are overridden by the interests or fundamental rights and freedoms of the data subject which require protection of personal data.

National data protection regulations in Germany: In addition to the data protection regulations of the GDPR, national data protection regulations apply in Germany. These include, in particular, the Act on the Protection against Misuse of Personal Data in Data Processing (Federal Data Protection Act - BDSG). In particular, the BDSG contains special regulations on the right to information, the right to erasure, the right to object, the processing of special categories of personal data, processing for other purposes and transmission as well as automated decision-making in individual cases, including profiling. Furthermore, state data protection laws of the individual federal states may apply.

Relevant legal bases according to the Swiss Data Protection Act: If you are located in Switzerland, we process your data on the basis of the Federal Act on Data Protection (in short "Swiss DPA", valid from September 01, 2023). This also applies if our processing of your data otherwise affects you in Switzerland and you are affected by the processing. Unlike the GDPR, for example, the Swiss FADP does not generally require a legal basis to be specified for the processing of personal data. We only deal with the latter if the processing is carried out in good faith, is lawful and proportionate (Art. 6 para. 1 and 2 of the Swiss FADP). In addition, we only obtain personal data for a specific purpose that is recognizable to the data subject and only process it in a way that is compatible with this purpose (Art. 6 para. 3 of the Swiss FADP).

Reference to the validity of the GDPR and Swiss FADP: This data protection notice serves to provide information in accordance with both the Swiss Federal Act on Data Protection (FADP) and the General Data Protection Regulation (GDPR). For this reason, please note that the terms of the GDPR are used due to the broader geographical application and comprehensibility. In particular, instead of the terms "processing" of "personal data", "overriding interest" and "sensitive personal data" used in the Swiss DPA, the terms "processing" of "personal data", "legitimate interest" and "special categories of data" used in the GDPR are used. However, the legal meaning of the terms will continue to be determined in accordance with the Swiss DPA within the scope of application of the Swiss DPA.

Security measures

We take appropriate technical and organizational measures in accordance with the legal requirements, taking into account the state of the art, the implementation costs and the nature, scope, circumstances and purposes of the processing as well as the different probabilities of occurrence and the extent of the threat to the rights and freedoms of natural persons, in order to ensure a level of protection appropriate to the risk.

The measures include, in particular, safeguarding the confidentiality, integrity and availability of data by controlling physical and electronic access to the data as well as the access, input, disclosure, safeguarding of availability and their separation. Furthermore, we have established procedures that ensure the exercise of data subject rights, the deletion of data and responses to data threats. Furthermore, we already take the protection of personal data into account when developing or selecting hardware, software and procedures in accordance with the principle of data protection, through technology design and through data protection-friendly default settings.

Securing online connections using TLS/SSL encryption technology (HTTPS): To protect user data transmitted via our online services from unauthorized access, we use TLS/SSL encryption technology. Secure Sockets Layer (SSL) and Transport Layer Security (TLS) are the cornerstones of secure data transmission on the Internet. These technologies encrypt the information transmitted between the website or app and the user's browser (or between two servers), protecting the data from unauthorized access. TLS, as the more advanced and secure version of SSL, ensures that all data transmissions meet the highest security standards. If a website is secured by an SSL/TLS certificate, this is signaled by the display of HTTPS in the URL. This serves as an indicator to users that their data is being transmitted securely and encrypted.

Transmission of personal data

As part of our processing of personal data, it may be transmitted to other bodies, companies, legally independent organizational units or persons or disclosed to them. The recipients of this data may include, for example, service providers commissioned with IT tasks or providers of services and content that are integrated into a website. In such cases, we observe the legal requirements and, in particular, conclude corresponding contracts or agreements with the recipients of your data that serve to protect your data.

International data transfers

Data transfer within the organization: Data transfer within the group of companies: We may transfer personal data to other companies within our group of companies or grant them access to it. If the data transfer is for administrative purposes, it is based on our legitimate business and commercial interests or takes place if it is necessary to fulfill our contractual obligations or if the consent of the data subjects or a legal permission exists.

‍Data processingin third countries: If we process data in a third country (i.e, outside the European Union (EU), the European Economic Area (EEA)) or the processing takes place in the context of the use of third-party services or the disclosure or transfer of data to other persons, bodies or companies, this only takes place in accordance with the legal requirements. If the level of data protection in the third country has been recognized by means of an adequacy decision (Art. 45 GDPR), this serves as the basis for the data transfer. Otherwise, data will only be transferred if the level of data protection is otherwise ensured, in particular through standard contractual clauses (Art. 46 para. 2 lit. c) GDPR), express consent or in the case of contractual or legally required transfer (Art. 49 para. 1 GDPR). In addition, we will inform you of the basis for third country transfers with the individual providers from the third country, whereby the adequacy decisions take precedence. Information on third country transfers and existing adequacy decisions can be found in the information provided by the EU Commission: https://commission.europa.eu/law/law-topic/data-protection/international-dimension-data-protection_en?prefLang=de.

EU-US Trans-Atlantic Data Privacy Framework:
As part of the so-called "Data Privacy Framework" (DPF), the EU Commission has also recognized the level of data protection as secure for certain companies from the USA as part of the adequacy decision of 10.07.2023. The list of certified companies and further information on the DPF can be found on the website of the US Department of Commerce at https://www.dataprivacyframework.gov/. As part of the data protection information, we will inform you which service providers we use are certified under the Data Privacy Framework.

Disclosure of personal data abroad: In accordance with the Swiss Data Protection Act (DSG), we only disclose personal data abroad if adequate protection of the data subjects is guaranteed (Art. 16 Swiss DSG). If the Federal Council has not determined adequate protection (list: https://www.bj.admin.ch/bj/de/home/staat/datenschutz/internationales/anerkennung-staaten.html), we take alternative security measures. These may include international contracts, specific safeguards, data protection clauses in contracts, standard data protection clauses approved by the Federal Data Protection and Information Commissioner (FDPIC) or internal company data protection regulations recognized in advance by the FDPIC or a competent data protection authority in another country.

According to Art. 16 of the Swiss DPA, exceptions may be made for the disclosure of data abroad if certain conditions are met, including consent of the data subject, performance of a contract, public interest, protection of life or physical integrity, data made public or data from a register provided for by law. These disclosures are always made in accordance with legal requirements.

Data deletion

The data processed by us will be deleted in accordance with the legal requirements as soon as the consents permitted for processing are revoked or other permissions cease to apply (e.g. if the purpose of processing this data no longer applies or it is not required for the purpose). If the data is not deleted because it is required for other and legally permissible purposes, its processing is restricted to these purposes. This means that the data is blocked and not processed for other purposes. This applies, for example, to data that must be retained for commercial or tax law reasons or whose storage is necessary for the assertion, exercise or defense of legal claims or to protect the rights of another natural or legal person. As part of our data protection information, we can provide users with further information on the deletion and retention of data that applies specifically to the respective processing operations.

Rights of the data subjects

We ask you to inform yourself regularly about the content of our privacy policy. We will adapt the privacy policy as soon as changes to the data processing carried out by us make this necessary. We will inform you as soon as the changes require your cooperation (e.g. consent) or other individual notification.

If we provide addresses and contact information of companies and organizations in this privacy policy, please note that the addresses may change over time and please check the information before contacting us.

Rights of data subjects under the GDPR: As a data subject, you have various rights under the GDPR, which arise in particular from Articles 15 to 21 GDPR:

‍Right to object: You have the right to object, on grounds relating to your particular situation, at any time to processing of personal data concerning you which is based on point (e) or (f) of Article 6(1) GDPR, including profiling based on those provisions. If the personal data concerning you are processed for direct marketing purposes, you have the right to object at any time to the processing of personal data concerning you for such marketing, which includes profiling to the extent that it is related to such direct marketing.
Right to withdraw consent:
You have the right to withdraw any consent you have given at any time.
Right to information: You have the right to request confirmation as to whether data in question is being processed and to information about this data as well as to further information and a copy of the data in accordance with the legal requirements.
Right to rectification: You have the right to request the completion of data concerning you or the rectification of inaccurate data concerning you in accordance with the legal requirements.
Right to erasure and restriction of processing: In accordance with the legal requirements, you have the right to request that data concerning you be erased immediately or, alternatively, to request that the processing of the data be restricted in accordance with the legal requirements.
Right to data portability: You have the right to receive data concerning you that you have provided to us in a structured, commonly used and machine-readable format or to request that it be transmitted to another controller in accordance with the legal requirements.
Complaint to supervisory authority: In accordance with the statutory provisions and without prejudice to any other administrative or judicial remedy, you also have the right to lodge a complaint with a data protection supervisory authority, in particular a supervisory authority in the Member State in which you are habitually resident, the supervisory authority of your place of work or the place of the alleged infringement, if you consider that the processing of personal data relating to you infringes the GDPR.

Rights of data subjects under the Swiss DPA:
As a data subject, you have the following rights in accordance with the provisions of the Swiss DPA:
Right of access: You have the right to request confirmation as to whether personal data concerning you is being processed and to receive the information necessary to enable you to assert your rights under this law and to ensure transparent data processing.
Right to data surrender or transfer: You have the right to request the surrender of the personal data concerning you that you have provided to us in a commonly used electronic format.
Right to rectification: You have the right to request the rectification of inaccurate personal data concerning you.
Right to object, erasure and destruction: You have the right to object to the processing of your data and to request that the personal data concerning you be erased or destroyed.

Business services

Wir verarbeiten Daten unserer Vertrags- und Geschäftspartner, z. B. Kunden und Interessenten (zusammenfassend als „Vertragspartner" bezeichnet), im Rahmen von vertraglichen und vergleichbaren Rechtsverhältnissen sowie damit verbundenen Maßnahmen und im Hinblick auf die Kommunikation mit den Vertragspartnern (oder vorvertraglich), etwa zur Beantwortung von Anfragen.

Wir verwenden diese Daten, um unsere vertraglichen Verpflichtungen zu erfüllen. Dazu gehören insbesondere die Pflichten zur Erbringung der vereinbarten Leistungen, etwaige Aktualisierungspflichten und Abhilfe bei Gewährleistungs- und sonstigen Leistungsstörungen. Darüber hinaus verwenden wir die Daten zur Wahrung unserer Rechte und zum Zwecke der mit diesen Pflichten verbundenen Verwaltungsaufgaben sowie der Unternehmensorganisation. Zudem verarbeiten wir die Daten auf Grundlage unserer berechtigten Interessen sowohl an einer ordnungsgemäßen und betriebswirtschaftlichen Geschäftsführung als auch an Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz unserer Vertragspartner und unseres Geschäftsbetriebs vor Missbrauch, Gefährdung ihrer Daten, Geheimnisse, Informationen und Rechte (z. B. zur Beteiligung von Telekommunikations-, Transport- und sonstigen Hilfsdiensten sowie Subunternehmern, Banken, Steuer- und Rechtsberatern, Zahlungsdienstleistern oder Finanzbehörden). Im Rahmen des geltenden Rechts geben wir die Daten von Vertragspartnern nur insoweit an Dritte weiter, als dies für die vorgenannten Zwecke oder zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten erforderlich ist. Über weitere Formen der Verarbeitung, etwa zu Marketingzwecken, werden die Vertragspartner im Rahmen dieser Datenschutzerklärung informiert.

Welche Daten für die vorgenannten Zwecke erforderlich sind, teilen wir den Vertragspartnern vor oder im Rahmen der Datenerhebung, z. B. in Onlineformularen, durch besondere Kennzeichnung (z. B. Farben) bzw. Symbole (z. B. Sternchen o. Ä.), oder persönlich mit.

Wir löschen die Daten nach Ablauf gesetzlicher Gewährleistungs- und vergleichbarer Pflichten, d. h. grundsätzlich nach vier Jahren, es sei denn, dass die Daten in einem Kundenkonto gespeichert werden, z. B., solange sie aus gesetzlichen Gründen der Archivierung aufbewahrt werden müssen (etwa für Steuerzwecke im Regelfall zehn Jahre). Daten, die uns im Rahmen eines Auftrags durch den Vertragspartner offengelegt wurden, löschen wir entsprechend den Vorgaben und grundsätzlich nach Ende des Auftrags.

Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z. B. Namen, Adressen); Zahlungsdaten (z. B. Bankverbindungen, Rechnungen, Zahlungshistorie); Kontaktdaten (z. B. E-Mail, Telefonnummern); Vertragsdaten (z. B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie); Nutzungsdaten (z. B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten). Meta-, Kommunikations- und Verfahrensdaten (z. B. IP-Adressen, Zeitangaben, Identifikationsnummern, Einwilligungsstatus).
Betroffene Personen: Kunden; Interessenten; Geschäfts- und Vertragspartner. Kommunikationspartner.
Zwecke der Verarbeitung: Erbringung vertraglicher Leistungen und Erfüllung vertraglicher Pflichten; Sicherheitsmaßnahmen; Kontaktanfragen und Kommunikation; Büro- und Organisationsverfahren; Verwaltung und Beantwortung von Anfragen; Direktmarketing (z. B. per E-Mail oder postalisch). Reichweitenmessung (z. B. Zugriffsstatistiken, Erkennung wiederkehrender Besucher).
Rechtsgrundlagen: Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO); Rechtliche Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO). Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO).

Weitere Hinweise zu Verarbeitungsprozessen, Verfahren und Diensten:

"nele.ai":
Mit nele.ai bieten wir eine Software an, die es Nutzern ermöglicht, KI-Software zu integrieren und KI-Inhalte über einen API-Zugang zu KI-basierten Diensten in verschiedenen Einsatzszenarien zu erstellen. Die Eingaben der Nutzer werden hierbei nicht direkt an die KI-Anbieter übermittelt, sondern auf unseren Servern verarbeitet. Die Verarbeitung erfolgt zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten, zu denen insbesondere die Speicherung der Nutzereingaben und die Filterung der Inhalte gehören. Die Eingaben der Nutzer werden auf unseren Servern gespeichert. Hierzu gehören insbesondere die Anfragen (Prompts) der Nutzer. Vorbehaltlich der von den Anbietern zur Verfügung gestellten Funktionen nutzen wir KI-Funktionen nur mit der Maßgabe an die KI-Anbieter, dass die Nutzereingaben nicht bei den KI-Anbietern gespeichert oder zu Lernzwecken verwendet werden dürfen. Rechtsgrundlagen: Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO).
Kundenkonto:
Kunden können innerhalb unseres Onlineangebotes ein Konto anlegen (z. B. Kunden- bzw. Nutzerkonto, kurz "Kundenkonto"). Falls die Registrierung eines Kundenkontos erforderlich ist, werden Kunden hierauf ebenso hingewiesen wie auf die für die Registrierung erforderlichen Angaben. Die Kundenkonten sind nicht öffentlich und können von Suchmaschinen nicht indexiert werden. Im Rahmen der Registrierung sowie anschließender Anmeldungen und Nutzungen des Kundenkontos speichern wir die IP-Adressen der Kunden nebst den Zugriffszeitpunkten, um die Registrierung nachweisen und etwaigem Missbrauch des Kundenkontos vorbeugen zu können. Wurde das Kundenkonto gekündigt, werden die Daten des Kundenkontos nach dem Kündigungszeitpunkt gelöscht, sofern sie nicht für andere Zwecke als die Bereitstellung im Kundenkonto aufbewahrt werden oder aus rechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen (z. B. interne Speicherung von Kundendaten, Bestellvorgängen oder Rechnungen). Es liegt in der Verantwortung der Kunden, ihre Daten bei Kündigung des Kundenkontos zu sichern; Rechtsgrundlagen: Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO).
Brevo: E-Mail-Versand- und Automatisierungsdienste; Dienstanbieter: Sendinblue GmbH, Köpenicker Str. 126, 10179 Berlin, Deutschland; Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO); Website: https://www.brevo.com/; Datenschutzerklärung: https://www.brevo.com/legal/privacypolicy/; Auftragsverarbeitungsvertrag: Wird vom Dienstanbieter bereitgestellt. Grundlage Drittlandtransfers: Schweiz - Angemessenheitsbeschluss (Deutschland).

Providers and services used in the course of business

Im Rahmen unserer Geschäftstätigkeit nutzen wir unter Beachtung der gesetzlichen Vorgaben zusätzliche Dienste, Plattformen, Schnittstellen oder Plug-ins von Drittanbietern (kurz "Dienste"). Deren Nutzung beruht auf unseren Interessen an einer ordnungsgemäßen, rechtmäßigen und wirtschaftlichen Führung unseres Geschäftsbetriebs und unserer internen Organisation.

Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z. B. Namen, Adressen); Zahlungsdaten (z. B. Bankverbindungen, Rechnungen, Zahlungshistorie); Kontaktdaten (z. B. E-Mail, Telefonnummern); Inhaltsdaten (z. B. Eingaben in Onlineformularen); Vertragsdaten (z. B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie). Nutzungsdaten (z. B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
Betroffene Personen: Kunden; Interessenten; Nutzer (z. B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten); Geschäfts- und Vertragspartner. Dritte Personen.
Zwecke der Verarbeitung: Erbringung vertraglicher Leistungen und Erfüllung vertraglicher Pflichten; Büro- und Organisationsverfahren; Bereitstellung unseres Onlineangebotes und Nutzerfreundlichkeit. Informationstechnische Infrastruktur (Betrieb und Bereitstellung von Informationssystemen und technischen Geräten (Computer, Server etc.).).
Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO).

Weitere Hinweise zu Verarbeitungsprozessen, Verfahren und Diensten:
OpenAI API:
Interface-Zugriff (sogenannte "API") auf KI-basierte Dienste, die darauf ausgelegt sind, natürliche Sprache und zugehörige Eingaben zu verstehen und zu generieren, Informationen zu analysieren und Vorhersagen zu treffen ("KI", d. h. "Künstliche Intelligenz", ist im jeweils anwendbaren rechtlichen Sinne des Begriffs zu verstehen). Das Erbringen der KI-Dienste umfasst die Verarbeitung (einschließlich Sammlung, Speicherung, Organisation und Strukturierung) von personenbezogenen Daten als Teil eines auf natürlicher Sprache basierenden, maschinellen Lernverfahrens; die Durchführung von Aktivitäten zur Überprüfung oder Aufrechterhaltung der Qualität der Dienste; die Identifizierung und Behebung von Fehlern, die die bestehende beabsichtigte Funktionalität beeinträchtigen, sowie die Unterstützung zur Gewährleistung der Sicherheit und Integrität der KI-Dienste; Dienstanbieter: OpenAI Ireland Ltd, 117-126 Sheriff Street Upper, D01 YC43 Dublin 1, Irland; Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO); Website: https://openai.com/product; Datenschutzerklärung: https://openai.com/de/policies/eu-privacy-policy; Auftragsverarbeitungsvertrag: https://openai.com/policies/data-processing-addendum; Grundlage Drittlandübermittlung: EU/EWR - Standardvertragsklauseln (https://openai.com/policies/data-processing-addendum), Schweiz - Angemessenheitsbeschluss (Irland). Widerspruchsmöglichkeit (Opt-Out): https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSevgtKyiSWIOj6CV6XWBHl1daPZSOcIWzcUYUXQ1xttjBgDpA/viewform.

Microsoft Azure OpenAI Service:
Interface-Zugriff (sogenannte "API") auf KI-basierte Dienste, die darauf ausgelegt sind, natürliche Sprache und zugehörige Eingaben zu verstehen und zu generieren, Informationen zu analysieren und Vorhersagen zu treffen ("KI", d. h. "Künstliche Intelligenz", ist im jeweils anwendbaren rechtlichen Sinne des Begriffs zu verstehen). Das Erbringen der KI-Dienste umfasst die Verarbeitung (einschließlich Sammlung, Speicherung, Organisation und Strukturierung) von personenbezogenen Daten als Teil eines auf natürlicher Sprache basierenden, maschinellen Lernverfahrens; die Durchführung von Aktivitäten zur Überprüfung oder Aufrechterhaltung der Qualität der Dienste; die Identifizierung und Behebung von Fehlern, die die bestehende beabsichtigte Funktionalität beeinträchtigen, sowie die Unterstützung zur Gewährleistung der Sicherheit und Integrität der KI-Dienste; Dienstanbieter: Microsoft Irland Operations Limited, One Microsoft Place, South County Business Park, Leopardstown, Dublin 18, D18 P521, Irland; Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO); Website: https://azure.microsoft.com/de-de/products/ai-services/openai-service; Datenschutzerklärung: https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement; Auftragsverarbeitungsvertrag: https://azure.microsoft.com/de-de/support/legal/. Grundlage Drittlandübermittlung: EU/EWR - Data Privacy Framework (DPF), Schweiz - Angemessenheitsbeschluss (Irland).

Claude 3 API: Interface-Zugriff (sogenannte "API") auf KI-basierte Dienste, die darauf ausgelegt sind, natürliche Sprache und zugehörige Eingaben zu verstehen und zu generieren, Informationen zu analysieren und Vorhersagen zu treffen ("KI", d. h. "Künstliche Intelligenz", ist im jeweils anwendbaren rechtlichen Sinne des Begriffs zu verstehen). Das Erbringen der KI-Dienste umfasst die Verarbeitung (einschließlich Sammlung, Speicherung, Organisation und Strukturierung) von personenbezogenen Daten als Teil eines auf natürlicher Sprache basierenden, maschinellen Lernverfahrens; die Durchführung von Aktivitäten zur Überprüfung oder Aufrechterhaltung der Qualität der Dienste; die Identifizierung und Behebung von Fehlern, die die bestehende beabsichtigte Funktionalität beeinträchtigen, sowie die Unterstützung zur Gewährleistung der Sicherheit und Integrität der KI-Dienste; Dienstanbieter: Anthropic PBC, 548 Market Street, PMB 90375, San Francisco, CA 94104, USA; Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO); Website: https://www.anthropic.com/; Datenschutzerklärung: https://www.anthropic.com/legal/privacy; Auftragsverarbeitungsvertrag: https://www.anthropic.com/legal/commercial-terms. Grundlage Drittlandtransfers: EU/EWR - Standardvertragsklauseln (https://www.anthropic.com/legal/commercial-terms), Schweiz - Standardvertragsklauseln (https://www.anthropic.com/legal/commercial-terms).

Payment method

As part of contractual and other legal relationships, due to legal obligations or otherwise on the basis of our legitimate interests, we offer the data subjects efficient and secure payment options and use other service providers in addition to banks and credit institutions (collectively "payment service providers").

The data processed by the payment service providers includes inventory data, such as the name and address, bank data, such as account numbers or credit card numbers, passwords, TANs and checksums, as well as the contract, total and recipient-related information. The information is required to carry out the transactions. However, the data entered is only processed by the payment service providers and stored by them. This means that we do not receive any account or credit card-related information, but only information with confirmation or negative information about the payment. Under certain circumstances, the data may be transmitted by the payment service providers to credit agencies. The purpose of this transmission is to check identity and creditworthiness. Please refer to the payment service providers' terms and conditions and data protection notices.

Payment transactions are subject to the terms and conditions and data protection notices of the respective payment service providers, which can be accessed on the respective websites or transaction applications. We also refer to these for further information and the assertion of rights of revocation, information and other rights of data subjects.

‍Types of data processed: inventory data (e.g. names, addresses); payment data (e.g. bank details, invoices, payment history); contract data (e.g. subject matter of the contract, term); payment data (e.g. bank details, invoices, payment history). contract object, term, customer category); usage data (e.g. websites visited, interest in content, access times); meta, communication and process data (e.g. IP addresses, time data, identification numbers, consent status). Contact data (e.g. email, telephone numbers).
‍Persons concerned: Customers; interested parties. Business and contractual partners.
Purposes of processing: Provision of contractual services and fulfillment of contractual obligations. Office and organizational procedures.
‍Legal bases: Fulfilment of contract and pre-contractual inquiries (Art. 6 para. 1 sentence 1 lit. b) GDPR). Legitimate interests (Art. 6 para. 1 sentence 1 lit. f) GDPR).

Further information on processing operations, procedures and services:

Stripe:
Payment services (technical connection of online payment methods); service provider: Stripe, Inc, 510 Townsend Street, San Francisco, CA 94103, USA; Legal basis: Performance of contract and pre-contractual inquiries (Art. 6 para. 1 sentence 1 lit. b) GDPR); Website: https://stripe.com; Privacy Policy: https://stripe.com/de/privacy. Basis for transfer to third countries: EU/EEA - Data Privacy Framework (DPF).

pathway solutions: Retrieval and processing of orders, customer data and payment data from store systems and other transaction platforms via interfaces. The collected data is then converted into booking information optimized for booking processes; service provider: Pathway Solutions GmbH, Alstertwiete 3, 20099 Hamburg, Germany; Legal basis: Legitimate interests (Art. 6 para. 1 sentence 1 lit. f) GDPR); Website: https://www.pathway-solutions.de/; Privacy Policy: https://www.pathway-solutions.de/pages/datenschutzerklaerung. Data processing agreement: Provided by the service provider. Basis for third country transfers: Switzerland - adequacy decision (Germany).

Provision of the online offer and web hosting

Wir verarbeiten die Daten der Nutzer, um ihnen unsere Online-Dienste zur Verfügung stellen zu können. Zu diesem Zweck verarbeiten wir die IP-Adresse des Nutzers, die notwendig ist, um die Inhalte und Funktionen unserer Online-Dienste an den Browser oder das Endgerät der Nutzer zu übermitteln.

Verarbeitete Datenarten:
Nutzungsdaten (z. B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten); Meta-, Kommunikations- und Verfahrensdaten (z. B. IP-Adressen, Zeitangaben, Identifikationsnummern, Einwilligungsstatus). Inhaltsdaten (z. B. Eingaben in Onlineformularen).
Betroffene Personen: Nutzer (z. B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten). Geschäfts- und Vertragspartner.
Zwecke der Verarbeitung: Bereitstellung unseres Onlineangebotes und Nutzerfreundlichkeit; Informationstechnische Infrastruktur (Betrieb und Bereitstellung von Informationssystemen und technischen Geräten (Computer, Server etc.).); Sicherheitsmaßnahmen. Büro- und Organisationsverfahren.
Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO).

Weitere Hinweise zu Verarbeitungsprozessen, Verfahren und Diensten:

Brevo: E-Mail-Versand; Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO); Auftragsverarbeitungsvertrag: Wird vom Dienstanbieter bereitgestellt; Dienstanbieter: Sendinblue GmbH, Köpenicker Str. 126, 10179 Berlin, Deutschland; Website:https://www.brevo.com/; Datenschutzerklärung: https://www.brevo.com/legal/privacy-policy/. Grundlage Drittlandtransfers: Schweiz - Angemessenheitsbeschluss (Deutschland).
Bereitstellung Onlineangebot auf gemietetem Speicherplatz: Für die Bereitstellung unseres Onlineangebotes nutzen wir Speicherplatz, Rechenkapazität und Software, die wir von einem entsprechenden Serveranbieter (auch "Webhoster" genannt) mieten oder anderweitig beziehen; Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO).
Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles: Der Zugriff auf unser Onlineangebot wird in Form von so genannten "Server-Logfiles" protokolliert. Zu den Serverlogfiles können die Adresse und Name der abgerufenen Webseiten und Dateien, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmengen, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite) und im Regelfall IP-Adressen und der anfragende Provider gehören. Die Serverlogfiles können zum einen zu Zwecken der Sicherheit eingesetzt werden, z. B., um eine Überlastung der Server zu vermeiden (insbesondere im Fall von missbräuchlichen Angriffen, sogenannten DDoS-Attacken) und zum anderen, um die Auslastung der Server und ihre Stabilität sicherzustellen; Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO). Löschung von Daten: Logfile-Informationen werden für die Dauer von maximal 30 Tagen gespeichert und danach gelöscht oder anonymisiert. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.
Hetzner: Leistungen auf dem Gebiet der Bereitstellung von informationstechnischer Infrastruktur und verbundenen Dienstleistungen (z. B. Speicherplatz und/oder Rechenkapazitäten); Dienstanbieter: Hetzner Online GmbH, Industriestr. 25, 91710 Gunzenhausen, Deutschland; Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO); Website: https://www.hetzner.com; Datenschutzerklärung: https://www.hetzner.com/de/rechtliches/datenschutz; Auftragsverarbeitungsvertrag: https://docs.hetzner.com/de/general/general-terms-and-conditions/data-privacy-faq/. Grundlage Drittlandtransfers: Schweiz - Angemessenheitsbeschluss (Deutschland).
Webflow: Erstellung, Verwaltung und Hosting von Webseiten, Online-Formularen und weiteren Web-Elementen; Dienstanbieter: Webflow, Inc. 208 Utah, Suite 210, San Francisco, CA 94103, USA; Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO); Website: https://webflow.com; Datenschutzerklärung: https://webflow.com/legal/eu-privacy-policy; Auftragsverarbeitungsvertrag: https://webflow.com/legal/sign-dpa. Grundlage Drittlandübermittlung:  EU/EWR - Data Privacy Framework (DPF), Schweiz - Standardvertragsklauseln (https://webflow.typeform.com/to/nM8vLH).

Cookies use

Cookies sind kleine Textdateien bzw. sonstige Speichervermerke, die Informationen auf Endgeräten speichern und aus ihnen auslesen. Zum Beispiel, um den Log-in-Status in einem Nutzerkonto, einen Warenkorbinhalt in einem E-Shop, die aufgerufenen Inhalte oder verwendete Funktionen eines Onlineangebots zu speichern. Cookies können ferner in Bezug auf unterschiedliche Anliegen Einsatz finden, etwa zu Zwecken der Funktionsfähigkeit, der Sicherheit und des Komforts von Onlineangeboten sowie der Erstellung von Analysen der Besucherströme.

Hinweise zur Einwilligung: Wir setzen Cookies im Einklang mit den gesetzlichen Vorschriften ein. Daher holen wir von den Nutzern eine vorhergehende Einwilligung ein, es sei denn, sie ist laut Gesetzeslage nicht gefordert. Eine Erlaubnis ist insbesondere nicht notwendig, wenn das Speichern und das Auslesen der Informationen, also auch von Cookies, unbedingt erforderlich sind, um den Nutzern einen von ihnen ausdrücklich gewünschten Telemediendienst (also unser Onlineangebot) zur Verfügung zu stellen. Die widerrufliche Einwilligung wird ihnen gegenüber deutlich kommuniziert und enthält die Informationen zur jeweiligen Cookie-Nutzung.

Hinweise zu datenschutzrechtlichen Rechtsgrundlagen: Auf welcher datenschutzrechtlichen Grundlage wir die personenbezogenen Daten der Nutzer mithilfe von Cookies verarbeiten, hängt davon ab, ob wir sie um eine Einwilligung bitten. Falls die Nutzer akzeptieren, ist die Rechtsgrundlage der Verwertung ihrer Daten die erklärte Einwilligung. Andernfalls werden die mithilfe von Cookies verwerteten Daten auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z. B. an einem betriebswirtschaftlichen Betrieb unseres Onlineangebots und der Verbesserung seiner Nutzbarkeit) verarbeitet oder, falls dies im Rahmen der Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten erfolgt, wenn der Einsatz von Cookies erforderlich ist, um unseren vertraglichen Verpflichtungen nachzukommen. Zu welchen Zwecken die Cookies von uns verwertet werden, darüber klären wir im Laufe dieser Datenschutzerklärung oder im Rahmen von unseren Einwilligungs- und Verarbeitungsprozessen auf.

Speicherdauer: Im Hinblick auf die Speicherdauer werden die folgenden Arten von Cookies unterschieden:

Temporäre Cookies (auch: Session- oder Sitzungscookies): Temporäre Cookies werden spätestens gelöscht, nachdem ein Nutzer ein Onlineangebot verlassen und sein Endgerät (z. B. Browser oder mobile Applikation) geschlossen hat.
Permanente Cookies: Permanente Cookies bleiben auch nach dem Schließen des Endgeräts gespeichert. So können beispielsweise der Log-in-Status gespeichert und bevorzugte Inhalte direkt angezeigt werden, wenn der Nutzer eine Website erneut besucht. Ebenso können die mithilfe von Cookies erhobenen Nutzerdaten zur Reichweitenmessung Verwendung finden. Sofern wir Nutzern keine expliziten Angaben zur Art und Speicherdauer von Cookies mitteilen (z. B. im Rahmen der Einholung der Einwilligung), sollten sie davon ausgehen, dass diese permanent sind und die Speicherdauer bis zu zwei Jahre betragen kann.

Allgemeine Hinweise zum Widerruf und Widerspruch (Opt-out): Nutzer können die von ihnen abgegebenen Einwilligungen jederzeit widerrufen und zudem einen Widerspruch gegen die Verarbeitung entsprechend den gesetzlichen Vorgaben, auch mittels der Privatsphäre-Einstellungen ihres Browsers, erklären.
Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO). Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO).

Cookie-Einstellungen/ -Widerspruchsmöglichkeit: https://www.nele.ai/datenschutz#cookie-settings

Weitere Hinweise zu Verarbeitungsprozessen, Verfahren und Diensten:

Verarbeitung von Cookie-Daten auf Grundlage einer Einwilligung:
Wir setzen eine Einwilligungs-Management-Lösung ein, bei der die Einwilligung der Nutzer zur Verwendung von Cookies oder zu den im Rahmen der Einwilligungs-Management-Lösung genannten Verfahren und Anbietern eingeholt wird. Dieses Verfahren dient der Einholung, Protokollierung, Verwaltung und dem Widerruf von Einwilligungen, insbesondere bezogen auf den Einsatz von Cookies und vergleichbaren Technologien, die zur Speicherung, zum Auslesen und zur Verarbeitung von Informationen auf den Endgeräten der Nutzer eingesetzt werden. Im Rahmen dieses Verfahrens werden die Einwilligungen der Nutzer für die Nutzung von Cookies und die damit verbundenen Verarbeitungen von Informationen, einschließlich der im Einwilligungs-Management-Verfahren genannten spezifischen Verarbeitungen und Anbieter, eingeholt. Die Nutzer haben zudem die Möglichkeit, ihre Einwilligungen zu verwalten und zu widerrufen. Die Einwilligungserklärungen werden gespeichert, um eine erneute Abfrage zu vermeiden und den Nachweis der Einwilligung gemäß der gesetzlichen Anforderungen führen zu können. Die Speicherung erfolgt serverseitig und/oder in einem Cookie (sogenanntes Opt-In-Cookie) oder mittels vergleichbarer Technologien, um die Einwilligung einem spezifischen Nutzer oder dessen Gerät zuordnen zu können. Sofern keine spezifischen Angaben zu den Anbietern von Einwilligungs-Management-Diensten vorliegen, gelten folgende allgemeine Hinweise: Die Dauer der Speicherung der Einwilligung beträgt bis zu zwei Jahre. Dabei wird ein pseudonymer Nutzer-Identifikator erstellt, der zusammen mit dem Zeitpunkt der Einwilligung, den Angaben zum Umfang der Einwilligung (z. B. betreffende Kategorien von Cookies und/oder Diensteanbieter) sowie Informationen über den Browser, das System und das verwendete Endgerät gespeichert wird; Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO).

Registration, login and user account

Users can create a user account. As part of the registration process, users are provided with the required mandatory information and processed for the purpose of providing the user account on the basis of contractual obligations. The processed data includes, in particular, the login information (user name, password and an email address).

We store the IP address and the time of the respective user action as part of the use of our registration and login functions and the use of the user account. The storage is based on our legitimate interests as well as those of the users in protection against misuse and other unauthorized use. This data is not passed on to third parties unless it is necessary to pursue our claims or there is a legal obligation to do so.

Users can be informed by email about processes that are relevant to their user account, such as technical changes.

Processed data types: inventory data (e.g. names, addresses); contact data (e.g. email, telephone numbers); content data (e.g. entries in online forms). Meta, communication and process data (e.g. IP addresses, time data, identification numbers, consent status).
Data subjects: Users (e.g. website visitors, users of online services).
Purposes of Processing: Provision of contractual services and fulfillment of contractual obligations; Security measures; Managing and responding to inquiries. Provision of our online offer and user-friendliness.
Legal bases: Contract fulfillment and pre-contractual inquiries (Art. 6 para. 1 sentence 1 lit. b) GDPR). Legitimate interests (Art. 6 para. 1 sentence 1 lit. f) GDPR).

Further information on processing operations, procedures and services:

Registration with a clear name: Due to the nature of our community, we ask users to only use our service using real names. This means that the use of pseudonyms is not permitted; legal basis: contract fulfillment and pre-contractual inquiries (Art. 6 para. 1 sentence 1 lit. b) GDPR).
User profiles are not public: User profiles are not publicly visible or accessible.
Deletion of data after termination: If users have terminated their user account, their data will be deleted with regard to the user account, subject to a legal permission, obligation or consent of the users; legal bases: contract fulfillment and pre-contractual inquiries (Art. 6 para. 1 sentence 1 lit. b) GDPR).
No data retention obligation: It is the responsibility of users to back up their data if they terminate their contract before it ends. We are entitled to irretrievably delete all user data stored during the term of the contract; legal basis: contract fulfillment and pre-contractual inquiries (Art. 6 para. 1 sentence 1 lit. b) GDPR).

Contact and request management

When contacting us (e.g. by post, contact form, email, telephone or via social media) and in the context of existing user and business relationships, the information of the inquiring persons is processed insofar as this is necessary to answer the contact inquiries and any requested measures.

‍Types of data processed: Contact data (e.g. email, telephone numbers); Content data (e.g. entries in online forms); Usage data (e.g. websites visited, interest in content, access times). Meta, communication and process data (e.g. IP addresses, time data, identification numbers, consent status).
‍Persons concerned: Communication partners.
‍Purposesof processing: Contact requests and communication; Managing and responding to requests; Feedback (e.g. collecting feedback via online form). Provision of our online services and user-friendliness.
‍Legal bases: Legitimate interests (Art. 6 para. 1 sentence 1 lit. f) GDPR). Fulfilment of contract and pre-contractual inquiries (Art. 6 para. 1 sentence 1 lit. b) GDPR).

‍Furtherinformation on processing processes, procedures and services:

Contact form:
If users contact us via our contact form, e-mail or other communication channels, we process the data provided to us in this context to process the communicated request; legal basis: fulfillment of contract and pre-contractual inquiries (Art. 6 para. 1 sentence 1 lit. b) GDPR), legitimate interests (Art. 6 para. 1 sentence 1 lit. f) GDPR).

Newsletter and electronic notifications

Wir versenden Newsletter, E-Mails und weitere elektronische Benachrichtigungen (nachfolgend „Newsletter") nur mit der Einwilligung der Empfänger oder einer gesetzlichen Erlaubnis. Sofern im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter dessen Inhalte konkret umschrieben werden, sind sie für die Einwilligung der Nutzer maßgeblich. Im Übrigen enthalten unsere Newsletter Informationen zu unseren Leistungen und uns selbst.

Um sich zu unserem Newsletter anzumelden, reicht es grundsätzlich aus, wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse angeben. Wir können Sie jedoch bitten, einen Namen zwecks persönlicher Ansprache im Newsletter oder weitere Angaben zu tätigen, sofern diese für die Zwecke des Newsletters erforderlich sind.

Double-Opt-In-Verfahren: Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt grundsätzlich in einem sogenannten Double-Opt-in-Verfahren. Das heißt, Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, in der Sie um die entsprechende Bestätigung gebeten werden. Diese ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mail-Adressen anmelden kann. Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die Speicherung sowohl des Anmelde- und Bestätigungszeitpunkts als auch der IP-Adresse. Ebenso werden die Änderungen Ihrer bei dem Versanddienstleister gespeicherten Daten protokolliert.

Löschung und Einschränkung der Verarbeitung:  Wir können die ausgetragenen E-Mail-Adressen bis zu drei Jahren auf Grundlage unserer berechtigten Interessen speichern, bevor wir sie löschen, um eine ehemals gegebene Einwilligung nachweisen zu können. Die Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck einer potenziellen Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit möglich, sofern zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung bestätigt wird. Im Fall von Pflichten zur dauerhaften Beachtung von Widersprüchen behalten wir uns die Speicherung der E-Mail-Adresse alleine zu diesem Zweck in einer Sperrliste (sogenannte „Blocklist") vor.

Die Protokollierung des Anmeldeverfahrens erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen zum Zweck des Nachweises seines ordnungsgemäßen Ablaufs. Soweit wir einen Dienstleister mit dem Versand von E-Mails beauftragen, erfolgt dies auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einem effizienten und sicheren Versandsystem.

Inhalte:

Informationen zu nele.ai, KI-Systemen und unseren Leistungen.
Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z. B. Namen, Adressen); Kontaktdaten (z. B. E-Mail, Telefonnummern); Meta-, Kommunikations- und Verfahrensdaten (z. B. IP-Adressen, Zeitangaben, Identifikationsnummern, Einwilligungsstatus). Nutzungsdaten (z. B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
Betroffene Personen: Kommunikationspartner.
Zwecke der Verarbeitung: Direktmarketing (z. B. per E-Mail oder postalisch). Reichweitenmessung (z. B. Zugriffsstatistiken, Erkennung wiederkehrender Besucher).
Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO). Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO).
Widerspruchsmöglichkeit (Opt-Out): Sie können den Empfang unseres Newsletters jederzeit kündigen, d. .h. Ihre Einwilligungen widerrufen, bzw. dem weiteren Empfang widersprechen. Einen Link zur Kündigung des Newsletters finden Sie entweder am Ende eines jeden Newsletters oder können sonst eine der oben angegebenen Kontaktmöglichkeiten, vorzugswürdig E-Mail, hierzu nutzen.

Weitere Hinweise zu Verarbeitungsprozessen, Verfahren und Diensten:
Messung von Öffnungs- und Klickraten:
Die Newsletter enthalten einen sogenannten „Web Beacon", d. h. eine pixelgroße Datei, die beim Öffnen des Newsletters von unserem bzw. dessen Server, sofern wir einen Versanddienstleister einsetzen, abgerufen wird. Im Rahmen dieses Abrufs werden zunächst sowohl technische Informationen, wie beispielsweise Angaben zum Browser und Ihrem System, als auch Ihre IP-Adresse und der Zeitpunkt des Abrufs erhoben. Diese Informationen werden zur technischen Verbesserung unseres Newsletters anhand der technischen Daten oder der Zielgruppen und ihres Leseverhaltens auf Basis ihrer Abruforte (die mithilfe der IP-Adresse bestimmbar sind) oder der Zugriffszeiten genutzt. Diese Analyse beinhaltet ebenfalls die Feststellung, ob und wann die Newsletter geöffnet und welche Links angeklickt werden. Die Informationen werden den einzelnen Newsletterempfängern zugeordnet und in deren Profilen bis zur Löschung gespeichert. Die Auswertungen dienen dazu, die Lesegewohnheiten unserer Nutzer zu erkennen und unsere Inhalte an sie anzupassen oder unterschiedliche Inhalte entsprechend den Interessen unserer Nutzer zu versenden. Die Messung der Öffnungs- und Klickraten sowie die Speicherung der Messergebnisse in den Profilen der Nutzer sowie ihre weitere Verarbeitung erfolgen auf Grundlage einer Einwilligung der Nutzer. Ein getrennter Widerruf der Erfolgsmessung ist leider nicht möglich, in diesem Fall muss das gesamte Newsletterabonnement gekündigt bzw. ihm widersprochen werden. In dem Fall werden die gespeicherten Profilinformationen gelöscht; Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO).

Brevo: E-Mail-Versand- und Automatisierungsdienste; Dienstanbieter: Sendinblue GmbH, Köpenicker Str. 126, 10179 Berlin, Deutschland; Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO); Website: https://www.brevo.com/; Datenschutzerklärung: https://www.brevo.com/legal/privacypolicy/; Auftragsverarbeitungsvertrag: Wird vom Dienstanbieter bereitgestellt. Grundlage Drittlandtransfers: Schweiz - Angemessenheitsbeschluss (Deutschland).

Online marketing

Wir verarbeiten personenbezogene Daten zum Zweck des Onlinemarketings, worunter insbesondere die Vermarktung von Werbeflächen oder die Darstellung von werbenden und sonstigen Inhalten (zusammenfassend als „Inhalte" bezeichnet) anhand potenzieller Interessen der Nutzer sowie die Messung ihrer Effektivität fallen können.

Zu diesen Zwecken werden sogenannte Nutzerprofile angelegt und in einer Datei (der sogenannte „Cookie") gespeichert oder ähnliche Verfahren genutzt, mittels derer die für die Darstellung der vorgenannten Inhalte relevanten Angaben zum Nutzer gespeichert werden. Hierzu können beispielsweise betrachtete Inhalte, besuchte Websites, genutzte Onlinenetzwerke, aber auch Kommunikationspartner und technische Angaben gehören, wie etwa der verwendete Browser, das benutzte Computersystem sowie Auskünfte zu Nutzungszeiten und genutzten Funktionen. Sofern Nutzer in die Erhebung ihrer Standortdaten eingewilligt haben, können auch diese verarbeitet werden.

Zudem werden die IP-Adressen der Nutzer gespeichert. Jedoch nutzen wir zur Verfügung stehende IP-Masking-Verfahren (d. h. Pseudonymisierung durch Kürzung der IP-Adresse) zum Nutzerschutz. Generell werden im Rahmen des Onlinemarketingverfahrens keine Klardaten der Nutzer (wie z. B. E-Mail-Adressen oder Namen) gespeichert, sondern Pseudonyme. Das heißt, wir als auch die Anbieter der Onlinemarketingverfahren kennen nicht die tatsächliche Nutzeridentität, sondern nur die in deren Profilen gespeicherten Angaben

Die Aussagen in den Profilen werden im Regelfall in den Cookies oder mittels ähnlicher Verfahren gespeichert. Diese Cookies können später generell auch auf anderen Websites, die dasselbe Onlinemarketingverfahren einsetzen, ausgelesen und zum Zweck der Darstellung von Inhalten analysiert sowie mit weiteren Daten ergänzt und auf dem Server des Onlinemarketingverfahrensanbieters gespeichert werden.

Ausnahmsweise ist es möglich, Klardaten den Profilen zuzuordnen, vornehmlich dann, wenn die Nutzer zum Beispiel Mitglieder eines sozialen Netzwerks sind, dessen Onlinemarketingverfahren wir einsetzen und das Netzwerk die Nutzerprofile mit den vorgenannten Angaben verbindet. Wir bitten darum, zu beachten, dass Nutzer mit den Anbietern zusätzliche Abreden treffen können, etwa durch Einwilligung im Rahmen der Registrierung.

Wir erhalten grundsätzlich nur Zugang zu zusammengefassten Informationen über den Erfolg unserer Werbeanzeigen. Jedoch können wir im Rahmen sogenannter Konversionsmessungen prüfen, welche unserer Onlinemarketingverfahren zu einer sogenannten Konversion geführt haben, d. h. beispielsweise zu einem Vertragsschluss mit uns. Die Konversionsmessung wird alleine zur Erfolgsanalyse unserer Marketingmaßnahmen verwendet.

Solange nicht anders angegeben, bitten wir Sie, davon auszugehen, dass eingesetzte Cookies für einen Zeitraum von zwei Jahren gespeichert werden.

Hinweise zu Rechtsgrundlagen: Sofern wir die Nutzer um deren Einwilligung in den Einsatz der Drittanbieter bitten, stellt die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung die Erlaubnis dar. Ansonsten werden die Daten der Nutzer auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d. h. Interesse an effizienten, wirtschaftlichen und empfängerfreundlichen Leistungen) verarbeitet. In diesem Zusammenhang möchten wir Sie auch auf die Informationen zur Verwendung von Cookies in dieser Datenschutzerklärung hinweisen.

Verarbeitete Datenarten: Nutzungsdaten (z. B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten); Meta-, Kommunikations- und Verfahrensdaten (z. B. IP-Adressen, Zeitangaben, Identifikationsnummern, Einwilligungsstatus). Bestandsdaten (z. B. Namen, Adressen).
Betroffene Personen: Nutzer (z. B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten). Kunden.
Zwecke der Verarbeitung: Reichweitenmessung (z. B. Zugriffsstatistiken, Erkennung wiederkehrender Besucher); Tracking (z. B. interessens-/verhaltensbezogenes Profiling, Nutzung von Cookies); Marketing; Profile mit nutzerbezogenen Informationen (Erstellen von Nutzerprofilen). Zielgruppenbildung.
Sicherheitsmaßnahmen: IP-Masking (Pseudonymisierung der IP-Adresse).
Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO).
Widerspruchsmöglichkeit (Opt-Out): Wir verweisen auf die Datenschutzhinweise der jeweiligen Anbieter und die zu den Anbietern angegebenen Widerspruchsmöglichkeiten (sog. "Opt-Out"). Sofern keine explizite Opt-Out-Möglichkeit angegeben wurde, besteht zum einen die Möglichkeit, dass Sie Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers abschalten. Hierdurch können jedoch Funktionen unseres Onlineangebotes eingeschränkt werden. Wir empfehlen daher zusätzlich die folgenden Opt-Out-Möglichkeiten, die zusammenfassend auf jeweilige Gebiete gerichtet angeboten werden:
a) Europa: https://www.youronlinechoices.eu.  
b) Kanada: https://www.youradchoices.ca/choices.
c) USA: https://www.aboutads.info/choices.
d) Gebietsübergreifend: https://optout.aboutads.info.

Weitere Hinweise zu Verarbeitungsprozessen, Verfahren und Diensten:

Keine Nutzung innerhalb der nele.ai-App: Wir möchten darauf hinweisen, dass die Online-Marketingmaßnahmen alleine auf unseren Webseiten, aber nicht innerhalb der nele.ai-App eingesetzt werden. D.h. es werden insbesondere keine Prompts- oder Eingaben der Nutzer zu Marketingzwecken verarbeitet.

Leadinfo:
Analysiert allgemeine Website-Nutzungsdaten, erfasst Tendenzen und Muster des Besucherverhaltens, und liefert zusammengefasste Firmeninformationen. Unterstützt bei der Einstufung potenzieller Interessenten, ermöglicht Benachrichtigungssysteme und erlaubt die Verknüpfung mit CRM-Systemen; Dienstanbieter: Leadinfo B.V., Rivium Quadrant 141, 2909 LC Capelle aan den IJssel, Niederlande; Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO); Website: https://www.leadinfo.com; Datenschutzerklärung: https://www.leadinfo.com/de/datenschutz/; Auftragsverarbeitungsvertrag: https://portal.leadinfo.com/settings/legal; Grundlage Drittlandtransfers: Schweiz - Angemessenheitsbeschluss (Niederlande). Widerspruchsmöglichkeit (Opt-Out): https://www.leadinfo.com/de/opt-out-de/.

Offer of an affiliate program

We offer an affiliate program, i.e. commissions or other benefits (collectively referred to as "commission") for users (referred to as "affiliates") who refer to our offers and services. The reference is made by means of a link assigned to the respective affiliate or other methods (e.g. discount codes) that allow us to recognize that the use of our services was based on the reference (collectively referred to as "affiliate links").

In order to be able to track whether the users have used our services based on the affiliate links used by the affiliates, it is necessary for us to know that the users have followed an affiliate link. The assignment of the affiliate links to the respective business transactions or other use of our services serves the sole purpose of commission settlement and is canceled as soon as it is no longer necessary for this purpose.

For the purposes of the aforementioned assignment of the affiliate links, the affiliate links can be supplemented by certain values that are part of the link or can be stored elsewhere, e.g. in a cookie. The values may include, in particular, the source website (referrer), the time, an online identifier of the operator of the website on which the affiliate link was located, an online identifier of the respective offer, the type of link used, the type of offer and an online identifier of the user.

Notes on legal bases: The processing of our partners' data is carried out for the provision of our (pre-)contractual services. Users' data is processed on the basis of their consent.
Processed data types: Contract data (e.g. subject matter of the contract, duration, customer category); usage data (e.g. websites visited, interest in content, access times); inventory data (e.g. names, addresses); contact data (e.g. email, telephone numbers). Meta, communication and process data (e.g. IP addresses, time data, identification numbers, consent status).
Data subjects: Users (e.g. website visitors, users of online services). Business and contractual partners.
Purposes of Processing: Provision of contractual services and fulfillment of contractual obligations; Affiliate Tracking; Web Analytics (e.g. access statistics, recognition of returning visitors); Conversion tracking (Measurement of the effectiveness of marketing activities). Marketing.
Legal bases: Consent (Art. 6 para. 1 sentence 1 lit. a) GDPR); Performance of a contract and pre-contractual inquiries (Art. 6 para. 1 sentence 1 lit. b) GDPR). Legitimate interests (Art. 6 para. 1 sentence 1 lit. f) GDPR).

Further information on processing operations, procedures and services:
Rewardful:
Operation of an affiliate system with commission calculation and affiliate management, integration of payment processors and generation and conversion analysis of referral links; service provider: Rewardful Inc, 888 - 3RD STREET SW, SUITE 3810, BANKERS HALL WEST, Calgary, Alberta, T2P 5C5, Canada; Legal basis: Performance of a contract and pre-contractual inquiries (Art. 6 para. 1 sentence 1 lit. b) GDPR), Legitimate interests (Art. 6 para. 1 sentence 1 lit. f) GDPR); Website: https://www.rewardful.com/; Privacy Policy: https://www.rewardful.com/privacy. Data processing agreement: Provided by the service provider. Basis for third country transfers: EU/EEA - adequacy decision (Canada), Switzerland - adequacy decision (Canada).

Modification and update of the privacy policy

We ask you to inform yourself regularly about the content of our privacy policy. We will adapt the privacy policy as soon as changes to the data processing carried out by us make this necessary. We will inform you as soon as the changes require your cooperation (e.g. consent) or other individual notification.

If we provide addresses and contact information of companies and organizations in this privacy policy, please note that the addresses may change over time and please check the information before contacting us.

Definitions

In diesem Abschnitt erhalten Sie eine Übersicht über die in dieser Datenschutzerklärung verwendeten Begrifflichkeiten. Soweit die Begrifflichkeiten gesetzlich definiert sind, gelten deren gesetzliche Definitionen. Die nachfolgenden Erläuterungen sollen dagegen vor allem dem Verständnis dienen.

Affiliate-Nachverfolgung: Im Rahmen der Affiliate-Nachverfolgung werden Links, mit deren Hilfe die verlinkenden Webseiten Nutzer zu Webseiten mit Produkt- oder sonstigen Angeboten verweisen, protokolliert. Die Betreiber der jeweils verlinkenden Webseiten können eine Provision erhalten, wenn Nutzer diesen sogenannten Affiliate-Links folgen und anschließend die Angebote wahrnehmen (z. B. Waren kaufen oder Dienstleistungen in Anspruch nehmen). Hierzu ist es erforderlich, dass die Anbieter nachverfolgen können, ob Nutzer, die sich für bestimmte Angebote interessieren, diese anschließend auf die Veranlassung der Affiliate-Links wahrnehmen. Daher ist es für die Funktionsfähigkeit von Affiliate-Links erforderlich, dass sie um bestimmte Werte ergänzt werden, die ein Bestandteil des Links werden oder anderweitig, z. B. in einem Cookie, gespeichert werden. Zu den Werten gehören insbesondere die Ausgangswebseite (Referrer), der Zeitpunkt, eine Online-Kennung der Betreiber der Webseite, auf der sich der Affiliate-Link befand, eine Online-Kennung des jeweiligen Angebotes, eine Online-Kennung des Nutzers als auch nachverfolgungsspezifische Werte, wie, z. B. Werbemittel-ID, Partner-ID und Kategorisierungen.
Konversionsmessung: Die Konversionsmessung (auch als "Besuchsaktionsauswertung" bezeichnet) ist ein Verfahren, mit dem die Wirksamkeit von Marketingmaßnahmen festgestellt werden kann. Dazu wird im Regelfall ein Cookie auf den Geräten der Nutzer innerhalb der Webseiten, auf denen die Marketingmaßnahmen erfolgen, gespeichert und dann erneut auf der Zielwebseite abgerufen. Beispielsweise können wir so nachvollziehen, ob die von uns auf anderen Webseiten geschalteten Anzeigen erfolgreich waren.
Personenbezogene Daten: "Personenbezogene Daten" sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden "betroffene Person") beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z. B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.
Profile mit nutzerbezogenen Informationen: Die Verarbeitung von "Profilen mit nutzerbezogenen Informationen", bzw. kurz "Profilen" umfasst jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen (je nach Art der Profilbildung können dazu unterschiedliche Informationen betreffend die Demographie, Verhalten und Interessen, wie z. B. die Interaktion mit Webseiten und deren Inhalten, etc.) zu analysieren, zu bewerten oder, um sie vorherzusagen (z. B. die Interessen an bestimmten Inhalten oder Produkten, das Klickverhalten auf einer Webseite oder den Aufenthaltsort). Zu Zwecken des Profilings werden häufig Cookies und Web-Beacons eingesetzt.
Reichweitenmessung: Die Reichweitenmessung (auch als Web Analytics bezeichnet) dient der Auswertung der Besucherströme eines Onlineangebotes und kann das Verhalten oder Interessen der Besucher an bestimmten Informationen, wie z. B. Inhalten von Webseiten, umfassen. Mit Hilfe der Reichweitenanalyse können Betreiber von Onlineangeboten z. B. erkennen, zu welcher Zeit Nutzer ihre Webseiten besuchen und für welche Inhalte sie sich interessieren. Dadurch können sie z. B. die Inhalte der Webseiten besser an die Bedürfnisse ihrer Besucher anpassen. Zu Zwecken der Reichweitenanalyse werden häufig pseudonyme Cookies und Web-Beacons eingesetzt, um wiederkehrende Besucher zu erkennen und so genauere Analysen zur Nutzung eines Onlineangebotes zu erhalten.
Tracking: Vom "Tracking" spricht man, wenn das Verhalten von Nutzern über mehrere Onlineangebote hinweg nachvollzogen werden kann. Im Regelfall werden im Hinblick auf die genutzten Onlineangebote Verhaltens- und Interessensinformationen in Cookies oder auf Servern der Anbieter der Trackingtechnologien gespeichert (sogenanntes Profiling). Diese Informationen können anschließend z. B. eingesetzt werden, um den Nutzern Werbeanzeigen anzuzeigen, die voraussichtlich deren Interessen entsprechen.
Verantwortlicher: Als "Verantwortlicher" wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.
Verarbeitung: "Verarbeitung" ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten, sei es das Erheben, das Auswerten, das Speichern, das Übermitteln oder das Löschen.
Zielgruppenbildung: Von Zielgruppenbildung (englisch "Custom Audiences") spricht man, wenn Zielgruppen für Werbezwecke, z. B. Einblendung von Werbeanzeigen bestimmt werden. So kann z. B. anhand des Interesses eines Nutzers an bestimmten Produkten oder Themen im Internet geschlussfolgert werden, dass dieser Nutzer sich für Werbeanzeigen für ähnliche Produkte oder den Onlineshop, in dem er die Produkte betrachtet hat, interessiert. Von "Lookalike Audiences" (bzw. ähnlichen Zielgruppen) spricht man wiederum, wenn die als geeignet eingeschätzten Inhalte Nutzern angezeigt werden, deren Profile, bzw. Interessen mutmaßlich den Nutzern zu denen die Profile gebildet wurden, entsprechen. Zur Zwecken der Bildung von Custom Audiences und Lookalike Audiences werden im Regelfall Cookies und Web-Beacons eingesetzt.