10.6.2024

Von den Besten lernen: Einblicke von der ersten Innovative Leaders Konferenz in Mainz

Von den Besten lernen

An der ersten Innovative Leaders Konferenz in Mainz als Ehrengast teilzunehmen ist in jedem Fall eine Besonderheit. Dieses Vergnügen wurde mir, Kristian Kraft, gemeinsam mit Michael Louis, am 10.10.2023 zu Teil. Wir waren als Finalist mit nele.ai für den KI Innovation Award ausgewählt worden und dementsprechend gespannt auf die Veranstaltung. Das Thema der Konferenz lautete "Von Deutschlands Besten lernen" und fand in den Räumlichkeiten der Schott AG statt, einem Ort der Innovation.

Verschiedenste Redner:innen richten den Blick nach vorne

Die Konferenz wurde vom F.A.Z.-Institut und der FAZ ausgerichtet, was schon im Vorfeld auf eine hochwertige Veranstaltung hindeutete. Und tatsächlich enttäuschte sie nicht. Die Eröffnungsrede wurde von Dr. Frank Heinricht, dem Vorsitzenden des Vorstands bei Schott, gehalten. Er zeigte eindrucksvoll auf, wie innovativ Schott ist und welche Rolle Innovation in diesem Unternehmen spielt.

Im Anschluss sprach Prof. Dr. Thomas Kropf von Bosch über die Implementierung von Innovation in einem Unternehmen. Er teilte seine Erfahrungen und präsentierte interessante Einblicke in die Prozesse bei Bosch. Besonders beeindruckend war es zu sehen, wie dort Innovation systematisch in die Unternehmenskultur integriert wird.

Ein weiterer Höhepunkt war der Vortrag von Stefan Bauer von Lilly Pharma. Er ist ein äußerst spannender Redner und lud den Raum mit einer energiegeladenen Atmosphäre auf. Sein Vortrag behandelte Themen wie Zusammenarbeit auf Augenhöhe und wie dies die Innovation vorantreiben kann. Seine Anregungen waren inspirierend und haben uns neue Perspektiven eröffnet.

Daran schloss sich Torsten Albig an, der ehemalige Ministerpräsident von Schleswig-Holstein. Er sprach über die Transformation des Unternehmens Philip Morris und wie sie sich angesichts des gesellschaftlichen Wandels neu ausrichten mussten. Seine Einblicke waren äußerst aufschlussreich und zeigten, dass Innovation auch in etablierten Unternehmen unausweichlich ist.

Alexander Barion von Fidelity sprach anschließend über Innovation im Marketing und präsentierte verschiedene Anwendungsfälle von generativer KI. Sein Vortrag verdeutlichte, wie KI das Marketing revolutionieren kann und bot interessante Beispiele.

Neben den genannten Vorträgen wurde die Veranstaltung durch Podiumsdiskussionen und weiteren Vorträgen bereichert, aus denen wir immer wieder neue Erkenntnisse mitnehmen konnten. Die Vielfalt der Themen und die Expertise der Referenten machten die Konferenz zu einer wertvollen Erfahrung.

Besonders stolz sind wir darauf, dass wir mit nele.ai zu den ausgewählten 12 Projekten von über 70 Bewerbungen gehörten. Auch wenn wir den KI Award nicht gewonnen haben, ist es für uns eine Ehre, als Finalist nominiert worden zu sein. Die Atmosphäre unter den Teilnehmer:innen war großartig und allen waren begeistert von den Möglichkeiten, die KI für unsere Zukunft bereithält.

Unsere Aufgabe für die Zukunft

Die Konferenz machte deutlich, dass KI bereits in großen Unternehmen angekommen ist. Die Herausforderung besteht nun darin, KIs auch in kleinen und mittleren Unternehmen zu implementieren. Wir müssen sicherstellen, dass der Standort Deutschland weiterhin für Innovation steht und dass auch KMUs Zugang zu den neuesten Technologien haben.

Mein persönliches Fazit der Konferenz fällt äußerst positiv aus. Ich habe viel dazugelernt, interessante Kontakte geknüpft und wurde inspiriert, weiterhin an der innovativen Entwicklung unseres Unternehmens und unserer Kunden zu arbeiten. Ich freue mich bereits auf die nächste Innovative Leaders Konferenz und bin sicher, dass sie wieder eine Bereicherung sein wird.

Letzte Beiträge